Grundrezept für Dekorative Zuckerfäden

 

Als ich vor Jahren meine Küchenmeister Prüfung abgelegt habe, war die Anforderung an die Süßspeisen Komponente, ein sogenanntes filigran einzubauen. Dies dient dazu, das Dessert optisch aufzuwerten.  Dies kann ein Ornament aus Kuvertüre,  aus Hippenteig oder eine Zuckerarbeit sein. Hier zeige ich Ihnen, wie Sie Zuckerspiralen herstellen.

250 g Zucker
75 g Wasser
50 g Glucosesirup 

Sie benötigen außerdem ein Küchenthermometer , Pergamentpapier und Öl.

 

Zutaten zusammen aufkochen. Den Topfrand mit einem nassen Pinsel öfters reinigen um eine Kristallbildung zu vermeiden. Die Zuckermasse so lange kochen lassen, bis die Temperatur von 162 Grad erreicht ist. 
Wichtig : Während des Kochvorgang nicht rühren.

 

Bei 162 Grad den Kochvorgang des Zuckers unterbrechen indem der Topfboden in kaltes Wasser getaucht wird.

Den fertigen Zucker kurze Zeit ruhen lasssen.

 

Für Spiralen den Griff von einem Schneebesen oder ähnliches mit Öl einreiben.
einen Zuckerfaden um den Griff herumlegen und vorsichtig abziehen.

Für Zuckerkäfige ,die Zuckerfäden über eine geölte Halbkugel ziehen.

 

3 Antworten auf „Grundrezept für Dekorative Zuckerfäden“

  1. Hallo Hubert,
    ich bin total froh das ich Deinen Blog so spontan gefunden habe. Super mal direkte Tips von einem Profi zu erhalten. Jetzt habe ich auch direkt mal eine Frage: Ich habe das mit den Zuckerspiralen auch schonmal gemacht, jedoch sind sie relativ schnell wieder geschmolzen. Gibt es da einen Tip oder etwas besonderes zu beachten? Oder passiert das halt einfach?
    LG und lieben Dank für Deine Tips
    Nadine

    1. Hallo Nadine, es liegt leider in der Natur dieser Zuckerarbeiten, nicht sehr lange zu halten.
      Schuld daran ist die Luftfeuchtigkeit.
      Tipp:
      Die Spiralen nicht zu dünn machen.
      Die fertigen Zuckerarbeiten in ein luftdichtes Gefäß mit Silicagel aufbewahren.
      Das Silicagel entzieht der Luft die Feuchtigkeit und die Arbeiten halten länger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.