Kartoffelsoufflé

4 Portionen

500 g gekochte Kartoffeln (mehlig kochende Sorte)
50 g Butter
70 ml Sahne
50 g Parmigiano-Reggiano
3 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat

– Kartoffeln kochen und noch heiß durch die Presse drücken.
– Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskat erhitzen.
– Eier trennen.
– Butter, geriebenen Käse und Sahne zu der  Kartoffelmasse geben und verrühren.
– Eigelb nach und nach zugeben und unterarbeiten.
– Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
– in gebutterte und mit Semmelbröseln ausgekleidete Portionsformen füllen.
– in einem heißen Wasserbad im Ofen ca. 30 Minuten bei 170 Grad garen.

Variation:
– Unter die Masse gehackte Kräuter wie Rosmarin, frischen Majoran oder Thymian.
– Ersetzen Sie die Butter durch Olivenöl oder Trüffelbutter.
– Bestreuen Sie die Oberfläche vor dem Garen mit geriebenem Parmigiano-Reggiano , gehackten Kräutern oder etwas grobem Salz.

Tipp: Nehmen Sie für das Wasserbad eine tiefe Fettpfanne oder einen breiten Topf. Wichtig ist das das Wasser kochend heiß ist.

Kartoffelsavarin

Schritt 1. Brandteig herstellen.

Brandteig

100 ml Wasser
15g Butter
Salz
50 g Mehl
1 Ei

– Wasser, Butter, Salz aufkochen
– das gesiebte Mehl auf einmal zugeben und abrennen.
– vom Herd nehmen und das Ei unterarbeiten.

Schritt 2. Kartoffelmasse herstellen 

500 g Kartoffeln, gekocht
Salz, Pfeffer, Muskat
Rosmarin, Petersilie
60 g Parmesan, frisch gerieben

– Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken.
– mit dem Brandteig, Parmesan und den Kräutern glattrühren.
– mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
– Teig in einen Dressiersack mit Lochtülle füllen und Ringe von ca. 6-8 cm spritzen auf geöltes Pergamentpapier spritzen.
– mit Sesam oder gehackten Nüssen  bestreuen.
– die Ringe in der Fritteuse goldbraun ausbacken.

Variation: Als Einlage für die Kartoffelmasse eignen sich feine Würfel von Paprika, Zucchini, gehackte Nüsse, ausgelassene feine Speckwürfel.

TIP: Schneiden sie das Pergamentpapier zum Frittieren in Stücke , die sie auch problemlos in die Fritteuse bekommen.