image_pdfimage_print

Quitten-Joghurtmousse

250 g Quittenmark
250 g Joghurt
120 g Zucker
Saft einer 1/2 Zitrone
Zitronenabrieb einer 1/2 Zitrone
5 Blatt Gelatine
500 g Schlagsahne

– Fruchtmark, Joghurt, Zitronensaft,
-Abrieb und Zucker verrühren bis der Zucker sich aufgelöst hat.
– Gelatine in Eiswasser mindestens 5 Minuten quellen lassen.
– Gelatine im Temperaturausgleich unterarbeiten.
– Wenn die Masse anfängt zu stocken, die Schlagsahne unterheben.
– mindestens 2 Stunden kühlen.

Quittenbrot – Dulce de membrillo

1kg Quitten
0,5 l Wasser
0,2 l Weißwein
500g Zucker
Nelken
Zimtstange

– von den Quitten den flaum abreiben und waschen.
– Steilansatz und Blüte entfernen und grob würfeln,inklusive Kerngehäuse.
– mit den gewüzen ca 30-45 Minuten abgedeckt kochen lassen.
–  Kerngehäuse und Gewürze entfernen und pürieren.
– mit dem Zucker ca 1 Stunde einkochen, bis die Masse zäh und dicklich wird.
– Masse auf Backpapier ausstreichen(Rechteck) und im Ofen ca. 4 Stunden bei 100 Grad trocknen.
– in Rauten schneiden und wahlweise in Zucker oder Puderzucker wenden.Auch Kokosraspel oder Pistazien sind schöne Variationen.
– in einem geschlossenem Gefäß, mit Pergament geschichtet, aufbewahren.

Für Quittenmus kann die Frucht geschält oder ungeschält verwendet werden.
Saison ist von September bis November.Quitten sind nicht zu rohen Verzehr geeignet, da sie hart und durch die Gerbstoffe bitter sind.  Die aus der Türkei stammende Shirin-Quitte kann roh Verzehrt werden.Die Quitte gehört zum Kernobst aus der Familie der Rosengewächse.