image_pdfimage_print

Quarkkeulchen

 

20161112_151217Quarkkeulchen 

Auf der Ideensuche suche nach einem warmen Dessert, viel mir der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Dresden ein. Und da gibt es alljährlich diese leckeren süßen in fett gebackenen Quarkplätzchen. Für etwas mehr Pepp, aromatisiere ich den Teig mit Vanille, Zitronenabrieb und etwas Zimt. 

500 g Quark
800g Kartoffeln,  gekocht 
500g Quark
100g Rosinen (in Wasser eingeweicht)
1 Tl Backpulver
Abrieb einer Zitrone
1/2 Vanilleschote (Das Mark)
2 Eier
1/4 Tl Zimt 
40g  Zucker 
150g bis 180g Mehl ( je nach Kartoffel Sorte) 
zusätzlich noch Zimt und Zucker

Rosinen mit Wasser bedeckt einweichen.
Kartoffeln kochen und noch warm durch die Püreepresse drücken. Abkühlen lassen.
Quark, Mehl, Eier, abgetropften Rosinen, Backpulver und die Gewürze zugeben und gut vermengen.
in geklärter Butter in der Pfanne von beiden Seiten ca. 3-4 Minuten auf kleiner Hitze ausbacken.
Die Keulchen auf Küchenkrepp legen um das restliche, anhaftende Fett aufzusaugen.
In der Zimt Zucker Mischung wenden und warm servieren.
Dazu passt Apfelkompott, saure Fruchtsaucen oder auch Vanillesauce.

Focaccia Grundrezept

500 g Weizenmehl
300 ml Wasser
100 ml Olivenöl
10 g Salz
42 g Hefe
grobes Salz
frischen Rosmarin

– Alle Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten.
– abgedeckt gehen lassen
– Wenn der Teig das Volumen verdoppelt hat, nochmals durchkneten.
– auf eine geöltes Blech geben und andrücken.
– mit den Fingern vertiefungen eindrücken.
– nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
– mit Ölivenöl einpinseln.
– mit  groben Salz und gehacktem Rosmarin bestreuen.
– bei 220 Gad ca  20  Minuten backen.

karamellisierter Schmand-Tarte

IMAG1728_1Teig:

250 Mehl
160 g Butter
85 g Zucker
20 g gemahlene Pistazien
1/2 Vanilleschote (ausgekratzt.)
Abrieb einer halben Orange
1 Ei
Prise Salz

– Butter, Zucker, Vanillemark, Ei, Orangenabbrieb und Salz rasch verkneten.
– Mehl einarbeiten.
– in Folie einschlagen
– mindestens 2 Stunden ruhen lassen.
– formen ausbuttern und mit Mehl bestreuen.
– Teig ausrollen und die Formen auslegen.
– Teig mit einer Gabel einstechen.
– Pergamentpapier in die formen legen und mit getrockneten Hülsenfrüchten auffüllen. Dies wird Blindbacken genannt.
– Bei 190 Grad 10 Minuten backen.
– Hülsenfrüchte und Pergament entfernen.

Füllung:

250 g Schmand
40 g Zucker
1 Ei
7 g  Cremepulver
Abrieb einer halben Zitrone

– alle Zutaten verrühren.

Brauner Rohrzucker zum Karamellisieren.
Fertigstellung:

– Die Masse in die erkalteten Formen einfüllen.
– bei 120 Grad ca. 45 Minuten im Ofen stocken lassen.
– Die Tartes komplett auskühlen lassen.
– mit dem brauen Zucker bestreuen und mit dem Gasbrenner karamellisieren.
– Dazu passen Saisonale Früchte und ein Jahreszeitliches Eis.

Brioche

1 kg Mehl
80 g Zucker
2 Eier
2 Eigelbe
200 g Butter
1/2 l Milch
Salz
42 g Hefe (1 Würfel)

– Teig herstellen
– einmal gehen lassen
– über Nacht im Kühlschrank lagern.
– zu Kugeln formen
– 1/3 der Kugel abtrennen (für das Köpfchen)
– die größere Kugel in die Briocheformen legen
– eine Vertiefung eindrücken und das Köpfchen aufsetzen.
– abdecken und nochmals gehen lassen.
– mit Eistreiche bestreichen und braun backen.

Backzeit für kleine Brioche ca. 10-15 Minuten.
für große Brioche 15-20 Minuten bei 220 Grad.

Variationen:
Mandelbrioche: gehackte, geröstete Mandeln zum Teig geben und vor dem backen mit gehobelten Mandeln bestreuen.  
Gewürzbrioche: gehackten Kräutern (Thymian, Rosmarin, etc. )und Gewürzen (Chili, Koriandersaat etc.)zum Teig geben. Vor dem backen mit großen Salz bestreuen:
Safranbrioche: Safran zum Teig geben.
Olivenbrioche: gehackte, entkerne, schwarze Oliven zum Teig geben. Hälfte der Butter durch Olivenöl ersetzen.

Zimtzopf mit weißem Moccaeis

Hefeteig :
500 g Mehl
42 g Hefe (1 Würfel)
250 g Milch
60 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Butter
1 Ei
Abrieb jeweils einer halben  Zitrone und Orange

Füllung:
geröstete Haselnüsse
Nougat
Sahne

– Haselnüsse in der Pfanne ohne Fett rösten und nach dem erkalten in der   Küchenmaschine zerkleinern.
– Nougat mit etwas Sahne erwärmen.
– Haselnüsse zugeben und verrühren.
– die Masse sollte streichfähig sein aber nicht zu flüssig.

Herstellung:

– Hefeteig herstellen
– rund ausstechen Durchmesser 10cm.
– mit der Füllung bestreichen.
– einrollen
– 1 cm vom oberen Rand, zwei gleichmäßige Schnitte nach unten. so das 3 lange enden entstehen.
– diese flechten
– mit eistreiche (verquirltem Ei mit etwas Milch) bestreichen
– backen.
– mit Zimtzucker bestreuen.
– mit Puderzucker abstäuben.

Anrichten:

Zimtzopf mit Vanillesauce und Moccaeis anrichten.

Vanillesauce auf dem Teller verteilen
– mit Fruchtmark Verzierungen setzen.
– den Zopf leicht anwärmen und schräg in  3 Stücke schneiden.
– im leichten bogen anrichten.
Moccaeis portionieren und neben dem Zopf auf gehackten Haselnüssen anrichten.
– mit Minzblatt garnieren.

Käsemürbeteig

200 g geriebener Käse
160 g Butter
200 g Mehl
50 g Wasser
Salz

– Zutaten rasch zu einem Teig verarbeiten.
– mindestens 1 Stunde ruhen lassen.
– ausrollen und beliebige formen austechen.
– wahlweise mit Mohn, Kümmel, Paprika, Käse bestreuen und backen.

Backtemperatur 200 Grad. Backzeit ca.  15-20 Minuten. 

 

Quittenbrot – Dulce de membrillo

1kg Quitten
0,5 l Wasser
0,2 l Weißwein
500g Zucker
Nelken
Zimtstange

– von den Quitten den flaum abreiben und waschen.
– Steilansatz und Blüte entfernen und grob würfeln,inklusive Kerngehäuse.
– mit den gewüzen ca 30-45 Minuten abgedeckt kochen lassen.
–  Kerngehäuse und Gewürze entfernen und pürieren.
– mit dem Zucker ca 1 Stunde einkochen, bis die Masse zäh und dicklich wird.
– Masse auf Backpapier ausstreichen(Rechteck) und im Ofen ca. 4 Stunden bei 100 Grad trocknen.
– in Rauten schneiden und wahlweise in Zucker oder Puderzucker wenden.Auch Kokosraspel oder Pistazien sind schöne Variationen.
– in einem geschlossenem Gefäß, mit Pergament geschichtet, aufbewahren.

Für Quittenmus kann die Frucht geschält oder ungeschält verwendet werden.
Saison ist von September bis November.Quitten sind nicht zu rohen Verzehr geeignet, da sie hart und durch die Gerbstoffe bitter sind.  Die aus der Türkei stammende Shirin-Quitte kann roh Verzehrt werden.Die Quitte gehört zum Kernobst aus der Familie der Rosengewächse.