Bärlauch Creme. Locker und cremiger Bärlauch Genuß

Baerlauch, Bärlauch Creme

Bärlauch Creme. Der Bärlauch hat jetzt Saison (März bis Mai) und die ist ja bekanntlich kurz. Also Zeit für neue Rezepte.

Hier das Rezept für eine Bärlauch Creme.  Als Brotaufstrich , Kräuterbutter alternative oder zum montieren von Suppen und Saucen hervorragend geeignet.

250 g Frischkäse , ersatzweise Quark.

125 g Butter 

50 g frischer Bärlauch 

Salz, Zucker, Pfeffer, Zitronensaft 

Die Butter mit der Küchenmaschine (natürlich geht das auch mit dem Schneebesen)  mindestens 5 Minuten schaumig rühren. Das macht die Creme schön locker. 
Den Frischkäse und den fein gehackten Bärlauch zugeben.
Gut durchrühren.
Mit Salz, Zitronensaft, Zucker  und Pfeffer abschmecken.
Der Zitronensaft unterstütz und hebt den Eigengeschmack.
Im Glas im Kühlschrank aufbewahrt , hält sich die Creme einige Tage.
Tip :
Wer die Creme gerne richtig kräftig Grün möchte, zerkleinert den Bärlauch mit etwas Butter (vorher flüssig machen) im Pürierstab.

Der Klassiker in der Profiküche. Fast unzerstörbar ist der ESGE Zauberstab.

 

Schalottenconfit

Pikant eingelegte Schalotten.
Als Beilage zu gebratenem Fleisch, als Sauceneinlage, kalt zu Käse und  Tomaten.

500 g Schalotten
30 g Butter
Prise Salz
100 g Zucker
150 ml Rotwein
4 EL Balsam Essig
4 cl  Creme de Cassis (Likör von schwarzen Johannisbeeren)
1 Lorbeerblatt und 2-3 Nelken

– Schalotten schälen, halbieren, Wurzel entfernen und längs in feine Streifen schneiden.
– in der Butter weich dünsten.
– Zucker zugeben und mit den Zwiebeln karamellisieren.
– Rotwein und Balsamessig zugeben.
– Lorbeerblatt und Nelke in ein Teefilter geben und mitkochen
– die Schalotten so lange köcheln lassen , dass sie noch Biss haben.
– den Cassis zugeben. Gewürze entfernen

Das Confit hält sich einige Zeit und kann daher auf Vorrat hergestellt werden.

Variationen: Der Geschmack läßt sich durch die Beigabe von frischem Roasmarin oder Thymian noch steigern.Geben Sie hierfür die Kräuter kurz vor ende der Kochzeit hinzu.Gerade die Kombination von Süße,Säure und Rosmarin ist eine gelungene Kombination.

Senf-Dill-Sauce – Sauce Lidingoe

2 Teile neutrales Öl
1 Teil Senf
1 Teil Honig
Dill
etwas grobkörniger Senf. Pommery oder Dijon Senf

– Senf und Honig in eine Schüssel geben.
– langsam das Öl zugeben.
– zum Schluß den feingeschnittenen Dill zufügen.

klassische Sauce zu Graved Lachs. Diese simple Variante ist lange haltbar, da sie ohne Eigelb hergestellt wird.

TIP. Um die gleichen Anteile abzumessen, nehmen Sie eine Tasse oder für größere Mengen eine Suppentasse.

Pesto nach Genueser Art

160 g Basilikum frisch
80 g Parmesan
40 g Pecorino
60 g Pinienkerne
1/4 l Ölivenöl
4 Zehen Knoblauch
10g Meersalz

– die Pinienkerne in der Pfanne nicht zu dunkel rösten, abkühlen lassen.
– alle Zutaten im Mörser zu einer sämigen Sauce zerdrücken.

Der begriff Pesto kommt vom Italienischen pestare, „zerstampfen“.

Verwendung:Als kalte Sauce ,warm  zu Pastagerichten.
Variationen: Pesto Rosso, Minzpesto,Bärlauchpesto,Petersilienpesto.