image_pdfimage_print

Cheesecake Mousse / Käsesahne Mousse

Fruchtige Quark Mousse mit Aromen von Vanille ,Orange und Zitronen.
Käse-Sahne-Torte als Mousse Variation.
Für die knusprige Note sorgt die Einlage von Cookie Stückchen, die wie bei einer Käse-Sahne-Torte mit Keksboden , mit Butter vor dem durchweichen geschützt werden.

400 g Quark
1/2 kleine Dose Mandarinen
120 g Zucker
6 Blatt Gelatine
Kekse nach Geschmack und gewünschter Menge
1 Orangen
1 Zitrone
500 g geschlagene Sahne

– Gelatine mindestens 5 Minuten in Eiswasser quellen lassen.
– die Zitronen und Orangen heiß abspülen und die Schale abreiben.
– die Früchte auspressen und mit etwas Mandarinensaft in den Quark rühren.
– die Masse sollte ohne Zucker circa 500 g wiegen.
– Zucker zugeben und gut verrühren.
– die Gelatine gut ausdrücken und auf kleiner Flamme  auflösen.
– im Temperaturausgleich in die Quarkmasse rühren.
– die Kekse im Mörser oder der Küchenmaschine zerkleinern. Etwas Butter erhitzen und die Keksstücke in der Butter bräunen.
– sobald die Masse anfängt zu stocken (fest zu werden), geben wir 1/3 der geschlagene Sahne  hinzu und rühren diese gut unter.
– nun die Mandarine zugeben.
– die restlichen 2/3 der Sahne und die zerkleinerten Kekse werden jetzt vorsichtig unter gehoben.
– die Mousse in beliebige Schalen füllen und mindestens 1 Stunde gut durchkühlen.

Himbeer Pfirsich Mousse (Creme in Creme)

Bei dieser Variante werden zwei verschiedene Cremes kombiniert, in dem eine Creme als Kern in eine andere eingebracht wird.
Sieht nett aus und sorgt für einen Überraschungseffekt.

Himbeer Mousse
125 g Himbeermark  ( fertiges Himbeermark oder frische Himbeeren mit Läuterzucker pürieren und passieren)

125 Joghurt
60g Zucker
3 Blatt Gelatine
250 g geschlagene Sahne

Pfirsich Mousse
125 Pfirsichmark  (fertiges Pfirsichmark oder in frische Pfirsiche in Läuterzucker pochieren, pürieren und durch ein Sieb passieren)

125 g Joghurt
60 g Zucker
3 Blatt Gelatine
250 g geschlagene Sahne

Zubereitung:
Die Herstellung ist für beide Massen identisch.

– Joghurt mit dem Zucker und dem Fruchtmark verrühren.
– Gelatine in Eiswasser mindestens 5 Minuten quellen lassen.
– Gelatine im Temperaturausgleich unterarbeiten.
– Wenn die Masse anfängt zu stocken, die Schlagsahne unterheben.

Das Einfüllen:
-die Massen jeweils in einen Spritzbeutel füllen.
-die Pfirsichmousse in die gewünschten Portionsformen oder Gläser , bis zur Hälfe einfüllen.
– Die Himbeermousse nun vorsichtig und langsam in die noch weiche Pfirsichmousse einspritzen, so dass die Himbeermousse nur im Kern vorhanden ist.
Zu beachten.
Die Massen müssen beim Abfüllen noch weich sein.

Ingwercreme

Ingwer und Süßspeisen ?
Die einen lieben es, die anderen hassen es.
Ich mag die Liaison  von Ingwer und Schokolade.
Diese frische Note vom Ingwer die der Schokolade einen ganz anderen Charakter gibt.

Darum kombinierte ich diese Mousse gerne in einer Kuppelform mit einer Schokoladen Wiener Masse, die ich mit Cointreau mazeriere. Das Ganze mit Orangenfilets und einer Orangensabayon angerichtet.

Bon Appetit !

10  Eigelbe
120 g Zucker
200 ml Sekt
50 ml Orangensaft
Abrieb und Saft 1 Zitrone
3 El frisch geriebener Ingwer
6 Blatt Gelatine
300 g Sahne
„Ingwercreme“ weiterlesen

Tee-Mousse

Auf der Suche nach einem passenden Dessert für eine Teestube wurde dieses Rezept entwickelt. Eine gehaltvolle Mousse, aromatisiert mit schwarzem Tee, Teelikör und den fruchtigen Aromen von Zitrusfrüchten.

für ca. . 8 Personen

50 g schwarzer Tee
500 ml Milch
500 ml Sahne
4 cl Tee Likör
Abrieb und Saft ,je einer halben Orange und Zitrone
10 Eigelbe
250 g Zucker
10 Blatt Gelatine
500 g geschlagene Sahne
„Tee-Mousse“ weiterlesen

Quark-Vanille-Mousse

[ratings]
250 g Quark
250 g Englische Creme
Mark 1/2 Vanilleschote
120 g Zucker
5 Blatt Gelantine
500 g geschlagene Sahne
Abrieb und Saft je einer Zitrone und Orange

– Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten quellen lassen.
– Quark mit der Englischen Creme , dem Vanillemark, Abrieb und Saft der Zitrone und Orange und dem Zucker verrühren.
– Gelatine auflösen und im Temperaturausgleich unterheben.
– Schlagsahne unterheben.

Mousse von Rosenblüten und Pistazien

[ratings]
1 EL Rosenblütenblätter, getrocknet
2 EL Rosenblütenhonig
2 cl Orangenlikör
6 cl Rosenwasser
10 g gehackte Pistazien
500 g Joghurt
5 Blatt Gelatine
100 g Zucker
Saft 1/2 Zitrone
500 g geschlagene Sahne

– Rosenblütenblätter in  Rosenwasser und Orangenlikör mindestens 2 Stunden mazerieren.
– Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten quellen lassen.
– Joghurt, Zitronensaft und die Rosenblätter mit dem fond und dem Zucker verrühren.
– gehackte Pistazien zugeben.
– Gelatine auflösen und im Temperaturausgleich unterziehen.
– Sobald die Masse anfängt zu stocken, die Schlagsahne unterheben.
– mindestens 2 Stunden kühlen.
– mit gehackten Pistazien und Rosenblättern, sowie etwas Rosenblütenhonig dekorieren.

Himbeer-Mousse

250 g Himbeermark
2 cl Himbeergeist
250 g Joghurt
5 Blatt Gelatine
120 g Zucker
Saft 1/2  Zitrone
500 g geschlagene Sahne

– Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten quellen lassen.
– Joghurt, Zitronensaft, Himbeermark und Himbeergeist mit dem Zucker verrühren.
– Gelatine auflösen und im Temperaturausgleich unterziehen.
– Sobald die Masse anfängt zu stocken, die Schlagsahne unterheben.
– mindestens 2 Stunden kühlen.