Sabayon

 

6 Eigelbe
150 g Zucker
1/4 l trockener Weißwein

– Eier und Zucker erst kalt verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
– Weißwein langsam zugeben
– im Wasserbad warm aufschlagen.

Zu beachten: Das Wasser im Wasserbad sollte nicht kochen, gerade unter dem Siedepunkt halten.

Variationen:
Parfümieren Sie die fertige Sabayon mit Sprirituosen.z.B Calcados, Bränden etc. 
Färben Sie die Sabayon nach dem Aufschlagen mit Fruchtmark ein.
Die fertige Sauce kann auch kalt verwendet werden. Sie wird hierfür auf Eiswasser kalt geschlagen.
Die Sauce kann auch zum gratinieren verwendet werden. z.B gratinierte Orangenfilets etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.