Molekularküche.Dezent aber bitte nicht bis zum Äußersten.

 

Das Thema Molekularküche trennt sicherlich die Köche in zwei Lager.Die einen die es als neuen Trend sehen und fleißig den Spitzenköchen der Molekularküche nacheifern.Und die anderen,für die es eine reine Spielerei mit Lebensmittelzusatzstoffen ist.Den wollen wir uns nichts vormachen, die ganzen Pülverchen mit den schönen Namen Iota,Gelan usw. sind im Grunde Produkte aus der Lebensmittelindustrie mit den Bezeichnungen E 322, E 327, E 331, E 400, E 406, E 407 (Iota), E 415, E 418 (Gellan), E 461, E 473.  Warme und kalte Schäume,Airs oder warme Gelees empfinde ich bei machen Kompositionen als das i-tüpfelchen , das besondere .Aber zu viel davon oder gar nur solche Kreationen sind für meinen Geschmack dann doch zu viel des guten.Um einen Einblick zum bekommen was  Molekularküche bedeutet, kann ich den Bericht von Anthony Bourdain „Decoding Ferran Adria“ empfehlen .Erhältlich bei Amazon auf DVD.Als Koch fand ich die Kretaionen natürlich sehr beeindruckend,auch optisch wirklich top in Szene gesetzt.Aber ehrlich, müßen wir gute Produkte komplett verändern, nur um einen schönen Effekt zu bekommen.Das Restaurant El Bulli, ist für zwei Jahre geschlossen..Eine Schaffenspause für Ferran Adrià ? Oder gibts es eine neue El Bulli Küche.Wir lassen uns überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.